Die parietale Osteopathie beschäftigt sich mit dem Bewegungsapparat des Menschen, also mit den Gelenken, Muskeln, Faszien, Sehnen und Bändern. Dabei nutze ich verschiedene Techniken wie beispielsweise:

Functional-Technik (FIT)

Es handelt sich um eine funktionelle indirekte Technik. Sie ist eine besonders sanfte, oszillierende Technik bei der alle beteiligten Komponenten einer Bewegungsstörung einschließlich Bänder, Sehnen, Muskeln, Nerven, Faszien und Gefäße gleichzeitig mobilisiert.  

High Velocity Low Amplitute (HVLA)
Dies ist die klassische Technik der Chiropraktik bei der Gelenke von Hand justiert werden. Gezielt wird nur das betroffene Gelenk, welches auch wirklich subluxiert (teilverschoben) ist, durch einen schnellen Impuls, mit geringem Bewegungsausschlag, in seine normale Stellung korrigiert.

Muskel Energie Technik (MET)
Bei der MET wird ein Gelenk samt Muskulatur und Bindegewebskapsel in die Bewegungsbarriere eingestellt. Dann drückt der Patient sanft gegen diese Einstellung. Nach einer Entspannungsphase wird die Struktur weiter in die eingeschränkte Richtung geführt was schrittweise zu einem größeren Bewegungsausmaß führt.